Midjourney V6: Was hat sich mit Version 6 verändert? – Alles Wichtige im Detail!

Inhalt

Stell dir vor, du könntest Bilder mit einem einzigartigen Stil 🖼️ erstellen, die auch noch super aufgelöst sind! 

Das kannst du nun mit der Midjourney Version 6 machen – und noch viel mehr! Dann lass uns Midjourney V6 einmal genauer ansehen. 👇

Was ist Midjourney V6?

Midjourney V6 ist die neuste Version des KI-Bildgenerierungstools. Wie mit jeder Version kommen auch bei dieser Verbesserungen und neue Funktionen hinzu. Ermöglicht wird dies durch fortschrittliche Algorithmen. Das Ziel ist die Erstellung von noch kreativeren und realistischeren Bildern mit höherer Qualität

Welche Funktionen genau hinzugekommen sind, erfährst du hier:

Wie kann ich Midjourney V6 nutzen?

Natürlich brauchst du erstmal einen Midjourney Account. Wie du dich bei Midjourney anmeldest, haben wir schon in einem anderen Artikel dargestellt. Schau dir das gerne an, wenn du noch keinen Account hast. 

Um nun die Midjourney Version 6 nutzen zu können, gibst du den Parameter /settings ein. Jetzt bist du in den Einstellungen. Im Dropdown kannst du dann V6 auswählen. Juhu – du hast die V6 ausgewählt und kannst nun die neuen Funktionen nutzen! 😉

Hier noch kurzer Hinweis wie man das in der Alpha Version auswählen kann:

Midjourney V6 in Alpha Version unter Einstellungen bei Version auswählen

Was ist neu? Was hat sich verändert? – Die neuen Funktionen

Midjourney V6 hat mehrere Neuerungen, die wir hier kurz zusammengefasst haben:

  1. Verbesserte Texterstellung: Die Fähigkeit, Text in Bildern zu erzeugen, wurde erheblich verbessert. Während bei den vorherigen Versionen irgendein Kauderwelsch herauskam, kannst du nun kurze Texte wie Logos, Slogans und Co. in deine Bilder integrieren.
  2. Hyperrealismus: V6 kann extrem realistische Bilder mit detaillierten Texturen erzeugen. Dies umfasst auch eine verbesserte Darstellung von Menschen, mit weniger Fehlern in den Renderings, wie beispielsweise bessere Hände und Finger.
  3. Erweiterte Upscale-Optionen: Mit neuen Upscaling-Optionen wie „subtle“ und „creative“ kannst du Bilder hochskalieren und so die Bildqualität erheblich verbessern.
  4. Fortgeschrittene Befragungstechniken: Die KI versteht nun längere und komplexere Prompts besser und kann diese auch präziser umsetzen.
  5. Remix-Funktion: Du hast mit V6 die Möglichkeit, Prompts und Parameter zu ändern sowie weitere Bearbeitungen wie die Beleuchtung an deinem Bild anzupassen.
  6. Erweiterte Stiloptionen: V6 ermöglicht die Erstellung sowohl realistischer als auch surrealistischer Bilder, ganz nach deinem Geschmack.
  7. Neue Parameter: Mit neuen Parametern wie „–ar“, „–chaos“, „–weird“ und „–stylize“ kannst du deine Bilder noch näher an deine Vorstellung anpassen. Für spezielle Effekte oder Stile kannst du Parameter wie „–style raw“ (die Bilder werden weniger automatisch „verschönert“) oder „–cref“ (ein einheitlicher Charakter) verwenden.

Wichtig! Die Version 6 „reagiert“ empfindlicher auf Prompts, daher ist es relevant, dass du diese noch klarer und präziser formulierst. So erhältst du Bilder, die deiner Vorstellung entsprechen. 🖼️

Vergleich: Midjourney V5 vs. V6

Im Vergleich zur Version 5 bietet Midjourney V6 mehr Funktionen, wie oben beschrieben.

  • Texterstellung: Während V5 Schwierigkeiten hatte, Text in Bilder zu integrieren, kann V6 dies nun zuverlässig.
  • Kontrolle und Anpassung: V6 bietet erweiterte Steuerungsmöglichkeiten, wodurch Benutzer mehr Einfluss auf die Endergebnisse haben.
  • Bildqualität: V6 erzeugt realistischere und detailreichere Bilder als V5, dank verbesserter Algorithmen und größerer Datensätze.
  • Prompting: Die Eingabeaufforderungen (auch Prompts) in V6 sind spezifischer und erfordern weniger technische Begriffe wie „4K“ oder „realistisch“ Es sind zudem noch längere Prompts möglich.

Dann viel Spaß beim Erstellen von kreativen und realistischen Bildern mit der Midjourney Version 6!

 

Wer schreibt hier?

Weitere Artikel

Inhalt

Wer schreibt hier?